Wie verhalte ich mich am Bienenvolk?

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Sie sich in der Nähe von Bienen immer ruhig verhalten. Unsere Bienen sind sehr friedlich, dennoch ist es immer möglich, dass sie einmal „schlechte Laune“ haben, das Wetter sie nervös macht oder ähnliches.

 

Hektische Bewegungen oder gar Schlagen nach den Bienen regt sie nur noch mehr auf. Wenn eine Biene sie „belästigt“ gehen Sie in den Schatten. Als Sonnenkinder folgen Ihnen Bienen dort hin nur selten. Wenn eine Biene auf Ihnen landet, bleiben Sie ruhig, in aller Regel ruht sie sich nur einen Moment aus und fliegt dann weiter.

 

Prinzipiell brauchen Sie keine spezielle Kleidung um die Bienen zu besuchen. Es gilt jedoch zu beachten, dass die Tiere natürlich panisch werden, wenn sie sich irgendwo verheddern. Offene Haare, flauschige Pullover und ähnliches sind daher eher ungünstig. Wenn Sie längere Haare haben, binden Sie sie am besten zusammen und/ oder tragen sie einen Hut.

 

Bienen sind sehr geruchsempfindlich! Wir empfehlen daher, kein Parfum oder stark riechende Pflegeprodukte zu verwenden.

 

Sollten Sie trotz aller Vorsicht von einer Biene gestochen werden, ist es wichtig, den Stachel umgehend zu entfernen, damit nicht weiter Gift in den Körper gepumpt wird. Dass ein Stich im ersten Moment weh tut und mit der Zeit anschwillt ist eine ganz normale Reaktion des Körpers und kein Grund zur Sorge. Kühlen hilft um eine Schwellung zu verringern.

 

Falls Sie jedoch weitere Symptome wahrnehmen wie Schwindel, Übelkeit, Juckreiz am ganzen Körper, Anschwellen der Atemwege oder ähnliches, sagen Sie uns umgehend Bescheid! Es könnte eine Bienengiftallergie vorliegen.

 

Mit diesen Hinweisen sind Sie gut für Ihren Besuch am Bienenvolk gerüstet.

 

Da Bienen nicht mit anderen Haustieren zu vergleichen sind und der Einfluss des Menschen auf ihr Verhalten nur bedingt möglich ist, erfolgt jeder Besuch am Bienenvolk auf eigene Gefahr.